175088_Knecht_Liste_BA_01.jpg

Doris Knecht


Eine vollständige Liste aller Dinge, die ich vergessen habe

Doris Knecht lässt die Erzählerin in ihrem neuen Roman Bilanz ziehen über bisherige Verluste und Gewinne, schwierige Entscheidungen und vergangene Lebensentwürfe.

Preis

22,00 €

175088_Knecht_Liste_BA_02.jpg

Inhalt

Sie ist die Tochter, die stets unsichtbar war neben ihren braven blonden Schwestern. Sie ist die alleinerziehende Mutter, die sich stets nach mehr Freiheit und Unterstützung sehnte. Sie ist die Überempfindliche, die stets mehr spürte als andere. Sie ist jemand, der Veränderungen hasst. Doch irgendetwas muss geschehen. Denn ihre Kinder sind im Begriff auszuziehen, und sie muss sich verkleinern, ihr altes Leben ausmisten, herausfinden, wer sie in Zukunft sein will. Doris Knechts Roman ist die zutiefst menschliche und intime Selbstbefragung einer Frau, die an einem Wendepunkt steht. Sie versucht, die Wahrheit über sich selbst herauszufinden. Und weiß zugleich, dass ihr das niemals gelingen wird.

175088_Knecht_Liste_BA_04.jpg

Bibliografisches

Fester Einband, farbiges Vorsatzpapier, Lesebändchen, 240 Seiten, Einbandgestaltung von Cosima Schneider

NR 175088

Preis

22,00 €

Lieferbar

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.
Partnerbuchhandlung finden

Rund ums Buch

Autor:innenportrait


Doris Knecht, geboren 1966 in Vorarlberg, ist Kolumnistin und Schriftstellerin. Ihr erster Roman Gruber geht war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde fürs Kino verfilmt. Die Verfilmung ihres Titels Wald kommt im Herbst 2023 in die Kinos. Sie erhielt den Literaturpreis der Stiftung Ravensburger und den Buchpreis der Wiener Wirtschaft. Doris Knecht lebt in Wien und im Waldviertel.

Produktdetails


ISBN
978-3-7632-7508-3
Erscheinungsdatum
7.12.2023
Seitenzahl
240
Größe
12,5 cm x 20,5 cm
Einbandart
Leinen

Presse

„Doris Knecht erzählt von einem Neubeginn und sie tut das kein bisschen melodramatisch. Sie schreibt mit leichter Hand, mit feiner Ironie. Trocken und mit gutem Humor, manchmal ein bisschen verträumt und doch sehr geerdet.“

- Christine Westermann, WDR 2

„Ich liebe alles von Doris Knecht, die Romane, die kurzen Texte. … Aber so nah wie in ihrem neuen Buch war ich ihr noch nie. Die Kinder ziehen aus, Zeit für eine Bilanz, die Lust auf mehr macht.“

- Angela Wittmann, Brigitte

„Doris Knecht schreibt witzig, kurzweilig und selbstironisch und erzählt mit viel Wärme.“

- Christine Gorny, Radio Bremen 2