Günter Grass Edition, Band 17

Leinen, 544 Seiten.

Preis für Mitglieder 18,50 €

Artikelnummer:
151561

Erschienen:
2005

Dieser Artikel ist exklusiv für Büchergilde Mitglieder.

Dieser Artikel kann auch in Ihre Büchergilde-Buchhandlung geliefert werden.

Inhalt

Führt zu Beginn der 70er Jahre der Bürger Günter Grass als Kolumnist regelmäßig sein "Politisches Tagebuch", so treten im Verlauf des Jahrzehnts mehr und mehr politische wie poetische Grundsatzfragen in das Blickfeld des Schriftstellers - von der Weltwirtschaftsordnung, dem Nord-Süd-Konflikt und seinem Selbstverständnis als demokratischer Sozialist über eine Aktualisierung Heines, Kafkas und Döblins bis zur Definition der Deutschen als Kulturnation. "Zum Ärger der Politiker führen die Schriftsteller, jenseits der herrschenden Ideologien, einen Dialog gesamtdeutscher Art, der den Begriff der Nation frei von den üblichen Machtansprüchen, einzig aus den Überlieferungen der Kultur definiert. Sie ist das Dach über dem zerrissenen und zänkisch aufgeteilten Haushalt; sie soll ideell leisten, was der Politik alltäglich misslingt."
Günter Grass

Kommentare und Bewertungen
Bewertung

Kommentar von Günter Besten (08.07.2011)

„Grass hat, zugegeben wortgewaltig in und mit wesentlichen seiner Verdikte danebengelegen, das kommt zuwenig.”

Jetzt bewerten

Weitere Infos

Empfehlen Sie dieses Produkt weiter